Mit Tim und Tula sich selbst und andere entdecken

Das Präventionsprogramm KindergartenPlus soll die kindliche Persönlichkeit stärken. Derzeit nehmen sechzehn Kinder der DRK- Kindertageseinrichtung Obermarsberg an dieser Projektarbeit teil.

Zwei Erzieherinnen haben an der Fortbildung zum Programm KindergartenPlus teilgenommen, das vom Hilfswerk der Deutschen Lions koordiniert wird.

Bei mindestens neun Treffen lernen die Kinder Gefühle und Emotionen bei sich selbst aber auch bei anderen wahr zu nehmen und diese in einem Zusammenhang zu sehen. Wann bin ich traurig, wann bin ich froh, was macht mir Angst und wie werde ich mutig? Mit Spielen, Geschichten, Liedern und Gesprächen werden die Kinder angeregt ihre Eigenarten wahrzunehmen. Sie lernen Gefühle ausdrücken zu können und versuchen Konflikte gewaltfrei zu lösen.

Zwei Handspielpuppen, Tim und Tula, begleiten die Kinder indem sie den Kindern offen ihre Gefühle zeigen und so zum Nachahmen animieren.

Nach jeder Gruppenstunde, zu jedem Modul bekommen die Eltern einen Elternbrief zum aktuellen Thema. Die Kinder dürfen sich eine „Gefühlsperle“ aussuchen, die am Ende des Kurses zu einem Armband aufgereiht werden. Zusammen mit der Lieder-CD, die ebenfalls jedes Kind erhält, können so erlebte Gefühle und Erfahrungen ins Gedächtnis zurück gerufen werden.

Die sechzehn Kinder, in zwei Gruppen, im Kindergarten Obermarsberg haben schon einiges von Tim und Tula gelernt. Sie finden es spannend, sich wöchentlich donnerstags bzw. freitags an einem ruhigen Ort zu treffen und in einer kleinen Gruppe etwas Besonderes zu erleben. Feste Ritualien wie die Obstpause zwischendurch stärken die Gruppe und so lernt jeder den anderen immer besser kennen.